Andreas Abb – Juror beim Münsteraner Fotomarathon 2021

Wie bereits in einem vorherigen Beitrag erwähnt, umfasst die Jury zum diesjährigen Münsteraner Fotomarathon FMMS2021 insgesamt 4 Mitglieder, die wir Dir hier nach und nach vorstellen möchten. Nach Dietmar Rabich stellen wir Dir heute den Filmemacher, Fotograf und [nach eigenen Aussagen] Nerd 😉 Andreas Abb vor. Andi ist Dir vielleicht durch seinen YouTube-Kanal bekannt, welcher mittlerweile rund 40.000 Abonnenten umfasst.

Kurzvorstellung Andreas Abb

Andreas’ Werdegang zu beschreiben ist gar nicht so einfach – es ist in jedem Fall nicht der klassische Weg eines Filmemachers. Seine Leidenschaft für Bilder begann schon im Jugendalter, als er mit Freunden anfing, in den Ferien oder an den Wochenenden Kurzfilme zu drehen. Beruflich ging es für den gebürtigen Franken jedoch erstmal in Richtung Journalismus, bevor er nach Abschluss eines Volontariats zum TV-Redakteur für ein „irgendwas mit Medien“-Studium nach Mainz zog. In diesen Jahren arbeitete er nebenbei fest fürs ZDF, sowie als Freelancer und freier Redakteur für verschiedene Online-Magazine. 

Ein Richtungswechsel brachte ihn zur Kreativagentur Leo Burnett und in die Welt der Werbung, wo er für Unternehmen wie Samsung, General Motors oder McDonalds arbeitete. Erst 2015 fand er wieder zurück „auf Kurs“ und arbeitete fast sechs Jahre lang für eine Wiesbadener Kommunikationsagentur, gründete dort eine integrierte Filmproduktion und realisierte in dieser Zeit mehrere hundert Projekte für Kunden wie Cisco oder Salesforce sowie öffentliche Auftraggeber wie das THW, das BKA, die Bundespolizei und selbst solche deren Namen aus Geheimhaltungsgründen nicht genannt werden dürfen. 🙂

2021 wechselte Andreas komplett in die Selbstständigkeit und betreibt nebenbei einen der größten deutschen YouTube-Kanäle zum Thema Videografie. 

Mehr von Andreas Abb

https://www.youtube.com/c/AndreasAbb/videos

https://www.instagram.com/andreasabb_/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.