Dietmar Rabich – Juror beim Münsteraner Fotomarathon 2021

Beim 4. Münsteraner Fotomarathon erwarten die Teilnehmer wieder vieldeutige Fototitel, welche die Interpretationsfähigkeit und Kreativität der teilnehmenden Fotografinnen und Fotografen herausfordern. Für eine gelungene Fotoserie werden wieder Spontanität, Einfallsreichtum und Ausdauer gefragt sein. Wem es gelingt, bis zum Schluss gute Ideen zu entwickeln und die Themen fotografisch und kreativ in einer stimmigen Serie zusammenzufassen, dem winkt wieder einer der Sachpreise für die besten Fotoserien.

Welche der abgegebenen Fotoserien zu den Siegerserien gehören, wird auch beim FMMS2021 von einer Fachjury festgelegt. In diesem Jahr umfasst die Jury insgesamt 4 Mitglieder, die wir Dir hier nach und nach vorstellen möchten. Den Anfang macht heute Dietmar Rabich, Fotograf aus Dülmen.

Kurzvorstellung Dietmar Rabich

Nach dem Studium der Mathematik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster wendete sich Dietmar Rabich beruflich der Informationstechnologie zu, für die er sich schon früh begeisterte. Die Leidenschaft für diese Disziplin spiegelt sich mitunter auch in seinen Fotografien wider. Der fotografische Werdegang ist anfangs einerseits von Experimenten als auch von der Fotografie mit analogen Mitteln geprägt. 

Dietmar Rabich fotografiert nunmehr seit über 40 Jahren und ist heute bei der VHS Dülmen-Haltern am See-Havixbeck als Dozent für Fotokurse tätig. Der Amateurfotograf beschäftigt sich am liebsten mit Architektur, Landschaften und technischen Dingen, wobei die Aufnahmen oft in Dülmen oder Münster entstehen. Einige seiner Arbeiten fanden den Weg in Ausstellungen oder auf die vorderen Ränge von manchen Fotowettbewerben.

Mehr von Dietmar Rabich

http://www.rabich.de/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.